Zum Shop

Wie Sie den Wert Ihrer Polstermöbel länger erhalten

Grundsätzliches:

Vermeiden Sie starke Bestrahlung der Polstermöbel mit Sonnen- oder Kunstlicht

  • Einige cm Abstand von Heizkörpern einhalten
  • Flecken immer sofort behandeln

 

Polsterung

Das wichtigste bei einem Polstermöbel ist die hochwertige Polsterung. Nur eine hochwertige Polsterung gewährleistet auf Dauer einen guten Sitzkomfort. Unkomfortable Polster können dem Rücken auf Dauer schaden. Das Polster kann aus Vollschaum oder aus einem mit Schaum abgedeckten Federkern bestehen. Eine gute Beratung bei Ihrem Fachhändler ist hier sehr wichtig.

Möglichkeiten der Polsterung

Man unterscheidet generell zwei Arten der Aufpolsterung:

Federkernpolster

Der Federkern liegt auf einer entsprechenden Unterfederung aus Metall, sogenannter Nosag-Unterfederung, dazwischen befindet sich eine Abdeckung, damit nicht Metall auf Metall scheuert. Bei Federkernen verwendet man einzelne spiralförmige Metallfedern, die entweder miteinander verbunden wurden (sog. Bonellfederkern) oder einzeln ineinandergedreht wurden (Zylinderfederkern) oder einzeln in Nesselsäckchen genäht nebeneinanderstehen (Taschenfederkern, siehe hierzu auch Matratzenfederungen). Der Federkern wird ebenfalls mit einer Abdeckung bedeckt, worauf eine dickere Lage Schaumstoff von ca. 4-10 cm gelegt wird. Als nächstes folgt ein dünnes Vlies und dann der Bezugstoff.

Vollschaumpolster

Auf eine geeignete Unterfederung (z.B. dauerelastischer Gurt) mit entsprechender Auflage aus einem dickeren Vlies kommen mehrere Schichten Schaum mit unterschiedlichen Härtegraden. Der Schaum wiederum wird abgedeckt mit einem dünnen Vlies, worüber der Bezugstoff verspannt wird. Übrigens: Der meiste heute verarbeitete Schaum ist je nach Herkunft sehr langlebig. Ein Vollschaumpolster ist bei vergleichbar oher Qualität mit einem Federkernpolster gleichzustellen.

Wichtig ist vor allem die hohe Qualität der Materialien und die hohe Qualität der Verarbeitung

Polstermöbel mit Lederbezug:

Regelmäßig mit einem leicht angefeuchtetem Ledertuch abreiben

Glattleder viermal im Jahr mit Ledermilch z.B. MultiTect Easy Clean & Care behandeln (gleicht Feuchtigkeitsverlust aus)

Nubukleder (Rauhleder) können Sie mit MultiTect Nubuk Clean & Care und einer Lederbürste wieder aufrauhen

Flecken aller Art sorgfältig und ohne Kraftaufwand mit entsprechenden Reinigungsprodukten ausarbeiten wie z.B. MultiTect Soft Anilin Cleaner, MultiTect Cleaner oder Suede Cleaner.

Polstermöbel mit Stoffbezug:

Bezüge regelmäßig mit einer Polsterdüse absaugen

Fleckentfernung: Zuerst abbürsten bzw. Flüssigkeiten mit einem Haushaltstuch aufsaugen, nur tupfen, nicht reiben; anschließend mit z.B. MultiTect Total Clean oder MultiTect Cleaner behandeln (Ausreiben von außen nach innen ohne Kraftaufwand) und Stoffbezug trocknen lassen

 

[MultiTect Home] [Pflegetips/Info] [Möbel allgemein] [Textilpflege] [Lederpflege] [Holzpflege] [Kolonialmöbel] [Trend Active] [Bad-Reinigung] [Produktinfo] [Innovation] [Reinigungs-Service] [Download´s] [Kontakt] [Widerrufsrecht] [AGB´s] [Impressum]